Ich hab so Lust auf Analog

Als ich 1988 in der Werbebranche angefangen habe, war der Kauf eines Time/system Kalender- und Zeitplanungsbuchs eine meiner ersten Handlungen. Viele meiner Kollegen hatten eines und die Idee, sich damit selber zu organisieren und damit "mehr auf die Kette" zu bekommen als mit einem normalen Kalender, fand ich sehr reizvoll.

Denn: Ich bin ein Chaot, wenn es um genau diese Selbstorganisation geht. Fragt meine Frau, meine Kinder, meinen Steuerberater. Bei der Arbeit selber bin ich sehr strukturiert und auch meine Ideen und Konzepte selber strotzen zumeist nur so vor Klarheit und Simplifizierung. Aber sonst? Weia... :)

Nun habe ich festgestellt, dass sich dieser Zustand durch ein gewisses mentales Training natürlich deutlich verbessern lässt, nichts desto trotz braucht man Tools, um sich selber etwas auf die Sprünge zu helfen.

Das war nach dem Time/system - so ab 1997 - natürlich zumeist ein digitales statt analoges Medium. Erst war es bei mir der Palm Pilot (damals noch von 3Com statt von Palm Inc.), dann ein großartiger Serie 5 von PSION (im Grunde der Großvater aller Netbooks), dann Nokia Communicator 9110 und bis heute diverse Smartphones, aber das wisst ihr ja. :)

Mein altes Time/system - damals noch im großen Business A5 Format - fristete von da an ein Schattendasein, lag erst ungenutzt in irgendwelchen Kisten rum und wurde schliesslich beim letzten Umzug entsorgt.

Nun ist es wieder da. Letzte Woche habe ich mir einmal mehr dabei erwischt, wie ich irgendwelche Daten und Infos auf ein Post-it gekritzelt habe, und da dachte ich mir: "Hey, wenn du anscheinend doch gerne vieles aufschreibst, warum dann nicht gleich richtig?" Also nix wie zum ersten mal seit einer Dekade auf die T/s-Website gegangen und ein Komplett-Set bestellt - diesmal im deutlich handlicheren Compact-Format.

Und was soll ich sagen, das war eine sehr gute Idee. Eine echte Planung meiner Aktivitäten fällt mir per Time/System deutlich einfacher als mit einem normalen Kalender.

Nun aber mal meine Frage: Was nutzt ihr denn so zur Selbstorganisation? Ich frage nach allem, was über den reinen Google, .Mac oder Exchange-Kalender hinaus geht.