#ersterkaffeenews am Freitag, 6. Juli 2012

Guten Morgen, liebe Gemeinde und herzlich willkommen zu meiner ganz persönlichen Kollektion von Morgen-News und -Gedanken.

Brin und Page und alle anderen Montessori-Schüler Ich hatte gestern einen Tag Home Office, war also am Vormittag ziemlich fleissig in meinem Kellerbüro und am Nachmittag mit den Töchtern Runa und Fenja in deren Montessori-Schule für eine Autorenlesung, bei der Runa eine Waldelfe oder so etwas mimte.

Es entwickelte sich im Zuge dessen auf Facebook eine kleine Diskussion, ob Montessorischulen so eine Art Sonderschule für "Alternativos" und "irgendwie andere Kinder" ist und ob man da seinen Namen tanzt. Fand ich sehr interessant.

Dass Montessori- und Walldorfschulen (letztere sind die, denen  man das mit dem Namen tanzen nachsagt) nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun haben, ist einmal das eine. Dass sie ebenso wenig ein Hort für Faulpelze und Nichtsdraufhaber sind, ist eine andere Tatsache. Dass erfolgreiche Leute wie Sergey Brin und Larry Page ebenso mit Montessori zu tun hatten waren wie z. B. Mahatma Ghandi, Freud, beide Clintons, Yo Yo Ma, Hundertwasser, Tolstoy sowie Bell und Edison sollte ein weiteres Zeichen dafür sein, dass hier Kindern sehr wohl erfolgreich auf ein "hartes Berufsleben" vorbereitet werden.

Letzthin kann ich nur aus den eigenen Erfahrungen mit drei von meinen vier Töchtern sagen, dass wir mit unserer Montessori-Schule in Unterneukirchen mehr als zufrieden sind. Meine Töchter können dort so lernen, wie ich heute arbeite. Und es betrübt mich fast, dass ich nicht auf einer dieser Schulen war. Vieles würde mir sicher heute noch leichter fallen. Mathe etwa. Oder die Sache mit der konzentrierten kreativen Arbeit... :)

Tablets überholen 2016 Notebooks Mit dieser spannenden Headline machte gestern iPhone News auf und das ist natürlich für einen Creative Director einer Mobile Marketing-Agentur wie mich eine Erwähnung wert.

Die Zahlen geben es schon länger her: Mobile Devices haben längst bei den Abverkäufen eine Dynamik erreicht, die deutlich an denen der fest installierten Desktops, aber auch an jenen aller Laptops dieser Welt vorbeiziehen. "People want iPads" brachte es Tim Cook von Apple auf den Punkt, was natürlich seine ganz subjektive und auf Apple bezogene Einschätzung ist.

Das geht einher mit diesen wirklich wahnsinnigen Patent-Streitigkeiten, die momentan mal wieder für Schlagzeilen sorgen. Jüngst hat ja Apple ein Verkaufsverbot des Samsung Galaxy bewirkt, das Galaxy Pad 10.1 ist ja in Deutschland ebenso wie nun auch in den USA nur schwer zu bekommen.

Ob das nun alles rechtens und okay ist, will ich her gar nicht ausführlich diskutieren. Alles in allem halte ich diese ganzen Verkaufsverbote für schädlich, wenn es um das "Momentum" der ganzen Branche geht. Hier steht meiner Meinung nach der Siegeszug einer ganzen Produktgattung auf dem Spiel, und das sollte nicht im Sinne aller Beteiligten sein.

Caschy testet MacBook Pro mit Retina-Display Bei mir passt das neue MBP mit dem supermegaultradeluxe Display nicht ins Budget und dieses kleine Blog hier ist auch nicht sensationell genug, um mir vielleicht mal ein Testmodell zu stellen.

Bei Tech-Blogger Caschy und seinem Team sieht das natürlich ganz anders aus und deshalb empfehle ich auch diese schmackhafte Senfladung zum Thema jeder technikaffinen Nase. ;)